Grüezi

liebe Leserin, lieber Leser. Willkommen beim Verein Aquaria St. Gallen.
Während Sie sich diese Webseite anschauen, tummeln sich gleichzeitig rund sieben Millionen Zierfische in Schweizer Aquarien. Grund genug sich mit ihnen und ihren Biotopen auseinander zu setzten.

Die Faszination eines Aquariums beruht oftmals auf den Vorstellungen vom Paradies. Wer ein Aquarium betrachtet taucht in eine andere Welt ab. Eine Pflanzengruppe tanzt in der Strömung, Salmler und Barben schwimmen hin und her, Welse sitzen auf einer Baumwurzel und Grundeln pflügen sich durch den Sandboden. Ein friedliches Bild, ein kleiner Garten Eden.

Von den rund 30'000 Fischarten sind etwa 1000 Arten die sich als Aquarienfische eignen. Alle haben aber ihre spezifischen Bedürfnisse. Was optisch zusammenpasst ist nicht immer sinnvoll im Aquarium zusammen zu halten. Dazu kommt die Fütterung, die Wassertemperatur und Wasserqualität und Grösse des Aquariums, die auf die jeweiligen Wasserbewohner abgestimmt werden müssen.

Der Verein Aquaria St. Gallen fördert seit nunmehr 64 Jahren die artgerechte Haltung von Aquarienfischen. «Der Verein bezweckt die Pflege der Aquarienkunde und deren Verbreitung in St. Gallen und Umgebung durch Diskussionsanlässe, Vorträge, Exkursionen, Fachbibliothek, Ausstellungen, Zierfisch- und Pflanzenbörsen». So steht es in den Statuten des Vereins. Ein weiteres Ziel des Vereins ist die Deckung des Fischbedarfs aus eigenen Nachzuchten.

Um auf die artgerechte Haltung von Zierfischen aufmerksam zu machen ist der Verein aktiv an Ausstellungen und Börsen vertreten. Regelmässig treffen sich die Mitglieder zum Hock im Rest. Hirschen St. Finden um miteinander Themen der Aquaristik zu diskutieren. Wer sich intensiver mit der Zucht von Zierfischen auseinander setzt kann sich am Züchterhock mit den erfahrenen Züchtern treffen. Regelmässig stattfindende Vorträge im Emil Bächler-Saal des neuen Naturmuseums ergänzen die Bildung unserer Mitglieder. Auch Gäste sind herzlich willkommen

Der Verein unterstützt Mitglieder, welche die vom schweizerischen Dachverband für Aquarien- und Terrarienvereine (SDAT) angebotenen Aus- und Weiterbildungen absolvieren. So haben aus dem Verein Aquaria St. Gallen bereits über 20 Personen den Sachkundenachweis erbracht. Weitere Mitglieder haben die Fachspezifische Berufsunabhängige Ausbildung (FBA) oder das Züchterlabel des SDAT erworben.

Viel Vergnügen mit dem Verein Aquaria St. Gallen – ob vor dem Aquarium oder in der Phantasie ihrer eigenen Unterwasserwelt.

Käthi und Christoph Wüthrich-Höhener

        

Co-Präsidium, Aquaria St. Gallen