Berichte, Galerie  

18. Dezember 2016

40 Jahre ZOOhaus Rüegg.
Bericht von Bernd Gottwald weiter.....

10. Dezember 2016

Zuchtbericht von Hans Metzler zum L-46

Da dieser schöne und seltene Wels bald verschwinden könnte durch den Bau von Flusskraftwerken am Rio Xingu, und dadurch sein Biotop zerstört wird, sollte man sich seiner Zucht wirklich annehmen. Erhaltungszucht, ich werde diesen Wels so lange nachziehen, wie es nur geht. weiter.......

14. April 2016

50. Züchterhock bei Max Schwalm

Wir danken Käthy, Karin und Phil den Spendern des Desserts  zu unserem gelungenen 50. Jubiläumshock, dem Gastgeber Max, den  Referenten und allen 12 Teilnehmern welche immer wieder zum Erfolg dieses Fachanlasses zur Aquaristik beitragen.
Nach den Mitteilungen der aquaristischen Daten von Röbi zeigte uns Phil in einer sehr gelungenen kurzen Präsentation seinen Zuchterfolg mit den Harnisch-Welsen Hemiancistrus subviridis (L 200).
Dann folgte ein sehr interessanter und fundierter Beitrag von Hans über die Haltung und Zucht von Salmlern.
Wie üblich bildete  eine angeregte Diskussionsrunde zu den Fischen und der Aquaristik allgemein den Abschluss.






21. Februar 2016

Neueröffung Aquaristik Berger, St. Gallen

Vor gut einem Jahr keimte bei Bruno und Karin Berger die Idee eines eigenen Aquaristik-Geschäfts. Nun ist es soweit. Am 20. Februar konnten Sie mit einem Fest die Eröffung an der Kunkelerstrasse 9 feiern. Der Aufwand hat sich gelohnt. Endlich gibt es in St. Gallen wieder ein feines Aquariengeschäft mit guter, fachlicher Beratung. Der Verein freut sich mit Berger's auf die Eröffnung und wünscht ihnen einen guten Start und viel Kundschaft.

Die Adresse:
Aquaristik Berger, Kunkelerstrasse 9, 9015 St. Gallen, Tel. 071 543 11 41
www.aquaristik-berger.ch


Karin und Bruno Berger


Diskusfische


Bruno beim "Fischen"


10. Februar 2016

Avatar; Aufbruch nach Pandora
Bericht von Roland Saladin. Weiter..........

16. Januar 2016

Hans Metzler wird Ehrenpräsident
Die 42 Anwesenden ernennen Hans Metzler für seine grossen Verdienste in seinen 50 Jahren Mitgliedschaft an der Hauptversammlung 2016 zum Ehrenpräsidenten.

Lukas Huber wurde anstelle von Silvana Schwinghammer, die nach 12 Jahren Vorstandstätikeit als Aktuarin zurücktrat, in den Vorstand gewählt.
Die Höhepunkte im Jahr 2016 sind die Ausstellung im Säntispark und die 40. Aquarienfisch- und Pflanzenbörse.


30. Juni 2015

Der Bericht zur Vereinsreise nach Berlin

weiterlesen........

30. Juni 2015

Ausstellung im Säntispark
weiterlesen...........


18. September 2014

Züchterhock bei Max 

Bericht: Röbi Guggenbühl
Gestern Donnerstag Abend haben wir einen sehr gemütlichen Züchterhock erlebt. Das neue Grossaquarium von Max ist mit seinen schönen Fischen und der hervorragenden Technik  wirklich sehenswert. Die Einblicke von Hans mit tollen Bildern in sein grosses züchterisches Schaffen konnten alle begeistern. Auch der Kurzbericht über die Bolivienreise 2014 mit 4 Mitgliedern der Aquaria stiess auf grosses Interesse.
Wir danken dem Gastgeber, den Referenten und allen aktiven Teilnehmern, welche zum Gelingen des 34. Züchter-Hocks beigetragen haben.
 

34. Züchterhock_1

 

34. Züchterhock_2

 

34. Züchterhock_3

 

34. Züchterhock_4

 

 

Der 35. Hock ist am Do 16. Okt 14 vorgesehen. Wer einen Kurzvortrag von 15 bis max 30 Min  beitragen könnte, soll sich bitte bei Röbi melden.

 

28. Juni 2014
Junibummel ins Hudelmoos

Bei wunderschönem Wetter versammelte sich eine rund 20-köpfige Aquariaschar im Hudelmoos.

Ab 14.30 folgten wir Herrn Bürgisser von der Pro Natura Thurgau durch das Hudelmoos. Er erzählte von den Besonderheiten des Moores und der Geschichte, sowie von der spannenden Aufteilung der Parzellen im Moor.  

Für das leibliche Wohl war dann Gust Frehner besorgt, der als Grillmeister wiederum perfekte Steaks auf den Tisch zauberte. Beim gemütlichen Beisammensein  endete das erste Halbjahr des Vereins Aquaria St. Gallen. 

 

    

13. Juni 2014
Vortrag von Richard Haldemann 

               

Das Thema " Von Lumen, Lux, Farbtemperatur und Wellenlängen" interssierte 35 Personen, die sich im grossen Saal des Rest. Hirschen in St. Fiden eingefunden hatten. In einem flotten Vortrag wurden die Aspekte des Lichtes wie auch des Sehens behandelt.
Anhand der Photosynthese erklärte der Fachmann, warum die LED für das Pflanzenwachstum (und leider auch für das
Algenwachstum) förderlich sind.
 

Die mitgebrachten 10Watt LED Strahler waren sofort verkauft. Für weitere Bestellungen wende man sich direkt an Herrn Haldemann (www.lizewa.com)

 

18. Mai 2014
Internationaler Museumstag

Wir waren als Verein mit dem Präsidium, Röbi Guggenbühl und August Frehner anwesend.

Beim Aquarium im Untergeschoss informierten wir über unsere Aktivitäten als Verein.  

Ein sehr schön eingerichtetes Aquarium von Käthi Wüthrich wurde von Allen bestaunt und bot interessanten Gesprächststoff. 

 

 

Vorbereitetes Aquarium

 

Landschaftsdetail_1

 

Landschaftsdetail_2

 

Ausstellungstisch neben den einheimischen Fischen

 

 

Vielen Dank für die Mitwirkung! 

 

10./11. Mai 2014
Animalia in St. Gallen
 

Thema: Möglichkeiten im Süss- und Salzwasseraquarium

Ein toller Erfolg war die Ausstellung für den Verein.
Prächtig eingerichtete Becken und begeisterte Besucherinnen und Besucher erfeuten uns als Aussteller.
Über 200 Kinder haben zudem am Zeichnungswettbewerb teilgenommen. Die Auslosung fand am Sonntag statt. Die GewinnerInnen finden Sie auf der Seite der Jugend.
 

Leider war dies die letzte Ausstellung. Die Animalia findet aus Kostengründen nicht mehr statt.

(Pressemitteilung vom 13.5.2014)

Wir danken Allen, die sich in den letzten Jahren für die Messe engagiert haben. In Kürze werden hier weitere Eindrücke der wunderschön eingerichteten Becken zu bestaunen sein. 

Eindrücke der eingerichteten Becken:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10. Januar 2014
Speditive Hauptversammlung
 

               

44 Mitglieder bestimmten am Freitag 10.1.14 die Geschicke des Vereins fürs kommende Jahr. Nach einem feinen Nachtessen leitete das Präsidium die Versammlung durch die verschiedenen Traktanden. Der Jahresbericht wurde durch passende Bilder unterstützt und so kamen die wichtigsten Aktivitäten des Vereins zur Sprache. Der Vorstand wurde in Globo wieder gewählt und das Präsidium unter Applaus bestätigt. Das vielfältige Jahresprogramm wurde angenommen. Die Idee einer grösseren Vereinsreise nach Berlin im Jahr 2015 wurde unterstützt und es konnte sogar schon das Datum bestimmt werden. So wird unser Verein über die Auffahrt zwischen dem 14. und 17. Mai 2015 nach Berlin reisen. Anmeldungen nimmt das Präsidium ab sofort entgegen! (Kontaktformular)

Nach rund 70 Minuten schloss das Präsidium die Versammlung mit der Einladung zum Dessert.     

  

4. Januar 2014
Neubesetzung des Aquariums im Säntispark

Am Samstag 4. Januar 2014 wurde das Aquarium im Säntispark vollständig geleert und neu mit Tropheus aus dem Tanganjikasee bestückt. Die rund 4-stündige Arbeit konnte kurz vor 12.00 Uhr abgeschlossen werden. Herzlichen Dank an die Helfer, die sich mächtig "ins Zeugs" gelegt haben. Hier einige erste Fotos.

 

Steine zurechtrücken

 

"Restabfischen"

 

Einlaufen

 

Neubesatz einsetzten

 

Nach der Arbeit: Staunen

 

Becken am 11. Januar 2014

 

Wabenschilderwels am 11. Januar 2014

15. November 2013
Heimschau bei Marco und Käthi

Am 15.11.2013 durften wir die Anlagen von Marco Caforio und Käthi Wüthrich-Höhener bestaunen. Im neu eingerichteten Zuchtkeller von Marco haben diverse L-Welse ein schönes Zuhause. Die ersten Zuchterfolge dürfen sich sehen lassen und Marco hofft, dass dies erst der Anfang einer erfolgreichen Zucht ist. Wir wünschen dem jungen Züchter viel Erfolg und Geduld.  

Käthi hat ihre Aquarien im Wohnzimmer eingerichtet. Die grosse Vielfalt der einzelnen Becken braucht entsprechend Pflege. Aquascaping, Gesellschaftsbecken, Garnelen und Guppys sind gut vertreten, dazu kommt eine schöne Auswahl von Regenbogenfischen.  

Im anschliessenden gemütlichen Teil bot uns die Familie Wüthrich ein tolles Buffet mit allerlei Köstlichkeiten. Vielen Dank für die tolle Bewirtung!

 

Beckenwand

 

Staunen

 

Aquascaping

 

gemütliches "Höckle"

 

 

20. Oktober 2013
Aquascaping-Kurs des SDAT

In Wohlen/AG fand ein viel beachteter Weiterbildungskurs zum Thema Aquascaping statt. Sieben Mitglieder unseres Vereins besuchten den Kurs und gestalteten schöne Unterwasserlandschaften. Ein herzliches Dankeschön den Organisatoren des SDAT und dem Kursleiter Andreas Hofstetter von MyScape AG, Münchenstein BL. Hier ein paar Impressionen der gestalteten Becken.

Rolf und Patrizia mit dem Kursleiter

 

Becken einrichten

 

Eine andere Möglichkeit

 

 

27. September - 1. Oktober 2013
37. Internationales Symposium
Mensch-Tier-Umwelt in Litschau/NÖ
 

Reisebericht und Fotos: Christoph Wüthrich

Eingang zum Seminarraum

Am frühen Morgen des 27. September begann für Richi Feger, Hans Metzler, Röbi Guggenbühl, Käthi und Christoph Wüthrich-Höhener die Reise nach Litschau, am nördlichsten Zipfel von Österreich. Nach einer rund sechstündigen Fahrt mit Zwischenhalt erreichten wir das Ziel im Seminarhotel Königsleitn am Herrensee. Das Seminarprogramm versprach spannende und unterhaltsame Vorträge. Schon zu Beginn am Freitagabend, wurden zwei Filme über grosse Meerestiere gezeigt. Weiter ging es am Samstag mit Vorträgen zur Ernährung von Aquarienfischen, einem Film über Anglerfische mit exzellenten Unterwasseraufnahmen von Fritz Kaa, Reiseberichte von Werner Klotz und Wolfgang Staeck. Nebst den Aquarien kamen auch die Reptilien zur Sprache. Kreuzotter, Pfeilgiftfrösche und Vögel wurden in unterschiedlichster Weise thematisiert. Für den Wasserpflanzenvortrag suchte sich Christel Kasselmann Afrika aus, und berichtete von den unterschiedlichsten schönen Wasserpflanzen aus acht Ländern dieses Kontinents.

Röbi's Bolivienreise

Für unsere Delegation war es natürlich eine Ehre, dass Röbi Guggenbühl den Vortrag über seine Reise nach Bolivien halten durfte. Als Abschluss und gleichzeitigen Höhepunkt berichtete Marco Hasselmann mit grosser Begeisterung über „sein“ Zoo-Aquarium in Berlin, welches 100 Jahre alt wurde.  

Kuchen für Hans

 

 

Ein weiterer Höhepunkt war der 77gste Geburtstag von Hans Metzler. Wir überraschten ihn mit einem Gesangsständchen am Sonntagabend und einem kleinen Kuchen.

 

 

 

Das Symposium wurde durch Exkursionen am Samstag, Montag und Dienstag erweitert.  

Glasgestalung

Am Samstag besuchten wir die Waldglashütte in Neunagelberg. Glas ist eine der köstlichsten und dankbarsten Erfindungen der Menschheit. Im Laufe der Jahr- tausende wurde die zähflüssige Glasmasse von dne Glashütten in einer unübersehbaren Fülle von Formen gestaltet.

Gestalter bei der Arbeit

 

 

 

Die Familie Zalto, seit Generationen mit Glaserzeugung eng verbunden, produziert ihr mundgeblasenes Glas vom Entwurf bis zur Endfertigung in der eigenen Glashütte. 

Teil des Garten im Meierhof

 

 

 

In Wien durften wir das Schloss des Prinzen Eugens besichtigen. Prinz Eugen hielt sich viele seltene Tiere wie Kamele, Vierhornziegen, weisse Esel und verschiedene Hühnerrassen. Mit einer Kutschenfahrt wurde die Schlossbesichtigung abgerundet.

 

 

Neues Haibecken

Am Abend wurden wir im Haus des Meeres empfangen. Das neue Aquarium mit einem Inhalt von 150m 3 stiess auf reges Interesse und Bewunderung. Schon allein die Geschichte des Dachausbaus mit dem neuen Aquarium ist eine imposante Leistung. Den Hammerhaien scheint es zu gefallen. Die Besichtigung der vielen schönen Aquarien wurde mit einem feinen Nachtessen im Haus des Meeres abgerundet.

In den "Katakomben"

 

Am Dienstag ging es im Tiergarten Schönbrunn weiter. Zwei Führungen standen auf dem Programm: Die "Katakomben" des Zoo-Vivariums und das ausgebaute Wüstenhaus.  

 

Im Wüstenhaus

 

 

Anton Weissenbacher und Thomas Wampula wussten viel zu erzählen und beantworteten geduldig die Fragen der ExkursionsteilnehmerInnen.

 

 

 

Zum Schluss der Exkursion konnten wir noch einen Blick hinter die Kulissen der Porzellanmanufaktur Augarten werfen. Eindrücklich sind die vielen Schritte von der rohen Porzellanmasse bis zum fertigen, handbemalten Einzelstück. Das abschliessende Nachtessen beendete einen erlebnisreichen Kurzaufenthalt in Wien.

Die vielen Eindrücke werden uns nachhaltig in Erinnerung bleiben und machen Lust auf nächstes Jahr. Einen speziellen Dank geht an Richi Feger, der sich als Chauffeur für die lange Reise zur Verfügung stellte.

 

Weiterführende Links:

http://www.koenigsleitn.at 

http://www.mensch-tier-umwelt.at

http://www.augarten.at

http://www.zoovienna.at

http://www.haus-des-meeres.at

http://www.schlosshof.at

http://www.waldglashuette.at 

______________________________________________________________________________

 

29. / 30. Juni 2013
Junibummel nach Vals/GR

Reisebericht und  Fotos: Christoph Wüthrich  

Hier gehts zum Fotoalbum von Paul und Regula Zellweger 

 

Zum diesjährigen Junibummel wurde unser Verein zu Richi Feger nach Vals/GR eingeladen. Rund 20 Personen folgten der Einladung und verbrachten zwei tolle Tage in Vals. Nach einer individuellen Anreise traf man sich zum Apéro um 11.30 Uhr bei der Talstation der Bergbahn. In der „heimeligen“ Werkstatt von Ambrosius, dem Hausbesitzer, erwartete uns ein reichhaltiges Apéro-Buffet. Frisch gestärkt fuhren alle zum Kraftwerk Zervreila, wo wir in die Geheimnisse und die Geschichte des Staudammbaus eingeweiht wurden. Höhepunkt war die Führung durch die inneren Gänge des Staudamms.  

 

Die steilen Treppen und die übers ganze Jahr gleichbleibende Temperatur von 7-8°C sowie die unglaublichen Dimensionen faszinierten uns und hinterliessen einen bleibenden Eindruck. Weitere Informationen auf der Webseite des Kraftwerks: www.kwz.ch. Um das Ganze auch von der anderen Seite zu betrachten fuhren wir zur Kapelle im oberen Teil des Stausees.  

Leider spielte das Wetter nicht so gut mit.  

Trotzdem konnten wir durch ein Wolkenloch einen kurzen Blick auf den Gipfel des 2898m hohen Zervreilahorns werfen. 
Im Restaurant an der Stauseekrone genossen wir danach einen guten Kaffee mit einem hausgemachten Heidelbeerkuchen. Nach dem Zimmerbezug in Vals wartete das Nachtessen auf uns.   

 

Sina, Richi und Barbara, Sinas Schwester,  verwöhnten uns mit einem super Nachtessen. Das Buffet war wiederum reichhaltig gespickt mit feinen Salaten, der legendären Salatsauce von Richi und einem grossen Schinken im Brotteig. Später gab es noch ein grosses Dessertbuffet mit vielen leckeren Spezialitäten von Sina und Richi. Alle diese Speisen mundeten vorzüglich. Ein schöner Tag mit vielen Eindrücken und guten Gesprächen fand bis spät in die Nacht seine Fortsetzung.  

Am nächsten Tag trafen sich alle zum Morgenessen im Café Schnyder. Danach besichtigten wir die grosse, wahrscheinlich höchstgelegene Zuchtanlage der Schweiz von Richi Feger. In einem „Bunker“ hoch über Vals tauchten wir in das Reich von Richis Aquarien ab.  

 

Die schönen Zuchterfolge und die saubere, eindrückliche Zuchtanlage liess alle Aquarianerherzen höher schlagen. Es ist eine Freude zu sehen, wie sich mit viel Einsatz und Liebe eine solch schöne Aquarienanlage aufbauen lässt.  

 

 

Die mitgereisten „Junibummler“ waren voll des Lobes und Anerkennung. So endeten zwei eindrückliche Tage in Vals. Ein herzliches Dankeschön geht an Richi und Sina. Sie haben diese Reise organisiert, uns fürstlich verwöhnt und uns einen Teil der so schönen Schweiz nähergebracht.   

 

Durch einen Klick auf die Fotos werden sie vergrössert dargestellt. 

 

 

Francis-Schaufelrad

 

"Tropfsteinhöhle" an der Seitenflanke der Staumauer

 

Am Eingang zur Staumauer

 

Malawi Zuchterfolge

 

 

 

4. / 5. Mai 2013
Animalia in St. Gallen
 


  

Für die Animalia vom 4./5. Mai wurde das Thema „Artgerecht eingerichtete Aquarien“ ausgewählt. Für die Einrichtung der rund 20 Becken konnte viele verschiedene Mitglieder aus dem Verein gewonnen werden. Auch dieses Jahr durften wiederum mehrere Meerwasserbecken mit schönen Korallenriffen bestaunt werden.   

 

Der Zeichnungswettbewerb für Kinder bis 16 Jahre war ein voller Erfolg. Über 200 Zeichnungen wurden an den zwei Tagen ausgemalt. Dank den grosszügigen Sponsoren verlosten wir am Sonntagnachmittag die vielen Preise. Der Hauptpreis, ein 200 Liter Komplett-Aquarium, wurde der anwesenden Gewinnerin unter grossem Applaus übergeben.


Als weiterer Höhepunkt besuchten uns an diesem Wochenende eine grosse Delegation der Krumbacher Aquarienfreunde. Sie nutzen die Gelegenheit zum Austausch und Gesprächen unter Aquarianern und waren sehr beeindruckt vom Auftritt unseres Vereins an der Animalia.

 

 

8. / 9. September 2012
Vereinsreise nach Deutschland
 

Hier gehts zum Fotoalbum von Paul Zellweger

Vielen Dank Paul für das zur Verfügungstellen Deines Albums! 

Reisebericht und Fotos: Christoph Wüthrich   

Am  8. September um 06.30 ging's los!
Ab St. Gallen reisten wir über Thal und Au Richtung Süddeutschland. Einige unserer Mitglieder nutzten die Fahrt nochmals für ein kleines Nickerchen
. Um 10.00 Uhr besuchen wir den Cichliden-Stadel in Alerheim-Bühl (www.barsche.de).  

Die Auswahl der Fische war besonders eindrücklich und nicht wenige unserer Aquarianerinnen und Aquarianer kauften hier Fische.

 

 

Im Gartenzenter Dehner in Rain verbrachten wir die Mittagszeit. Die wunderschön angelegte Gartenanlage lud geradezu ein, sich bei herrlich sonnigem Wetter draussen aufzuhalten. Die Zooabteilung zeigte den Interessierten die Aquarientechnik, welche im Hintergrund der Verkaufsbecken seit zwei Jahren modern und übersichtlich eingerichtet ist. Vielen Dank für die sympathische Kurzführung.   

 

In Krumbach angekommen bezogen wir zunächst die Hotelzimmer und trafen dann die Aquarienfreunde Krumbach (www.afk1980.de) in ihrem Vereinsheim. Mit Steckerlfisch, Steak und Grillwurst wurde der Abend zu einem kulinarischen Höhepunkt, welcher erst im Laufe der frühen Morgenstunden gemütlich ausklang. Am Sonntagmorgen wurde auf der vereinseigenen Börse manch wichtige Information ausgetauscht und man "fachsimpelte" über allerlei "Aquarianisches". Bei Weisswurst und Brezen fand der Besuch einen schönen Abschluss und wir hoffen, die Aquarienfreunde Krumbach schon bald bei uns begrüssen zu dürfen! 

 

Auf dem  Heimweg empfingen uns die Aquarienfreunden in Kempten (www.aquarienfreunde-kempten.de) zu Kaffee und Kuchen. In gemütlicher Runde konnten Erfahrungen und alte Erinnerungen ausgetauscht werden. Die Kuchen und der Kaffee schmeckten ausgezeichnet. Etwas später machten wir uns wieder auf den Weg in die Heimat.  

Dort angekommen wurde eifrig der Car entladen und alle Mitreisenden waren glücklich und zufrieden. Unser Dank geht an den Car-Chauffeur, der uns sicher durch die Lande gefahren hat und die Organisatoren, welche uns hervorragend durch die zwei Tage geleitet haben.

 

                  

 
21. / 22. April 2012
Klimahaus- Kongress „Süsswasseraquaristik“
 

Reisebericht: Hans Metzler, Fotos: Margit Minelli 

Teilnehmer:           
Richard Feger unser bewährter Fahrer, Robert Guggenbühl, Max Schwalm, Hans Metzler, Paul Hagmann, Margit Minelli, Nobert Jud

 

 

Am Freitag 20. April früh sind wir mit einem gemietetem Bus losgefahren und gegen Abend in Bremerhaven eingetroffen. Die Fahrt verlief ohne Komplikationen und es stellte sich bald heraus, dass wir eine tolle Gruppe beisammen hatten.

 

Noch am selben Abend nach dem Hotelbezug haben wir den spektakulären Bau des Klimahauses besucht. Mit einem gemütlichen und guten Abendessen ging der erste Tag zu Ende.

 

Am Samstag begannen die verschiedenen Vorträge, die je nach persönlichem Interesse besucht wurden. Alte Bekannte traf man und schon war man in rege Gespräche vertieft.

 

Die Vortragsthemen

Gerhard Ott:                       
Fortpflanzungsbiologie von Schmerlen in der Natur und im Aquarium

Ingo Seidel:                       
Professionelle Zierfischzucht in Asien

H.G. Evers:                       
Fische von Sulawesi: Lebensräume

Jens Gottwald:           
Positivliste Brasilien: Auswirkungen auf den aquaristischen Handel

Marco Hasselmann:           
Paläogeografische Entwicklung Afrikas Naturschutz und –zerstörung
in aquaristischer Hinsicht

Claus Fischer:                       
Rädertiere als Aufzuchtfutter

Dr. Michael Taxacher:          
Grundeln mit kleinen Larvenstadien , erfolgreiche Aufzucht im Aquarium

Frank Schäfer:          
Brasilien aus der Sicht eines Aquarienfisch-Importeurs

Ingo Seidel:          
Rio Xingu gestern, heute – und morgen?

Friedrich Bitter:         
Aquarienhaltung erwünscht! Nordamerikanische Fische und Crustaceen

Cornelia Hinz:          
Verwandtenerkennung beim Zebrabärbling

Olav Deters:          
Fischzucht in Kleinaquarien, Möglichkeiten und Grenzen

Dr. A. Spreinat:          
Einfluss der Aquaristik auf Arten und Lebensräume im Malawisee

Dr. Lutz Fischer:          
Organisation und Moderation, Bereichsleiter und Planer im Klimahaus

Aquaristik und Terraristik

Mit Dr. Lutz Fischer hatten wir am Samstagabend eine Führung durch die technischen Einrichtungen, Filterung, Nutzung der Abwärme und die grossen Meerwasserbecken  mit bis zu 8 cm dicken Plexiglasscheiben. Mit einem leckeren Abendessen (Fischbuffet) ging der Samstag in Bremerhaven zu Ende. Am Sonntag besuchte ein Teil wieder die Vorträge. Eine kleine Gruppe entschied sich für eine Hafenrundfahrt, bei der man die riesigen Kähne beobachten konnte. Grosse Autokähne mit einem Ladevolumen von 4500 PWs für den Transport von Asien nach Europa. Am Nachmittag haben einige von uns die Führung durch das Klimahaus mitgemacht. Vom Nordpol bis ins Himmelreich – Von der Wüste über die Meere bis zum Amazonas teils mit Tieren besetzt. Das war sehr eindrücklich und lebensnah.

 

Am frühen Sonntagabend ging es auf die Heimreise, wobei Claus Albert Gumz es uns in Stuhr es möglich machte, dass wir noch drei Vollblutaquarianer besuchen konnten und deren Zuchtanlagen bestaunen durften. Ebenso hat Claus uns einen Gasthof organisiert wo wir ein feines Nachtessen bekamen und zugleich auch übernachten konnten. Am Dienstagmorgen nach dem Frühstück ging es dann zügig zurück Richtung Schweiz. Aber wir wären ja keine richtigen "Aquarioten", wenn wir nicht unterwegs noch einige Geschäfte besucht hätten. Es wurden auch noch einige Fische erworben. Alles in allem eine gemütliche und zufriedene Reise sodass wir am Dienstagabend ohne Zwischenfälle zu Hause ankamen.

Herzlichen Dank unserem Fahrer Richi Feger! 

 

 

Kleine Galerie 

Das war die Animalia 2012. 
Einen herzlichen Dank an alle Aussteller
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beutelbörse

 

 

 

Digitale Bearbeitung